Die Roulette Einsätze

Für Außenstehende wirkt Roulette wie ein Spiel mit einem Rad und einer Kugel. In Wahrheit, dreht sich aber beim Roulette alles um die Einsätze… Unabhängig davon was auf dem Rad passiert, Sieg oder Niederlage hängen von den Wetten ab.

Es gibt zwei Arten von Roulette Wetten: ‚Innenwetten‘ und ‚Außenwetten‘. Anhand der untenstehenden Abbildung kann man die Wetten gut visualisieren.

Roulette Wetten auf einem europäischen Roulettetisch

Innenwetten

Straight (franz. Plein) – man setzt auf eine einzelne Nummer, auf der Abbildung wurde auf die 17 gesetzt
Split (franz. Cheval) – man setzt auf zwei benachbarte Zahlen, auf der Abbildung wurde auf 29 und 30 gesetzt
Street (franz. Transversale pleine) – man setzt auf 3 Zahlen in einer Reihe, auf der Abbildung wurde auf 25, 26, 27 gesetzt
Corner (franz. Carré) – man setzt auf 4 angrenzende Zahlen, auf der Abbildung wurde auf 5, 6, 8, 9 gesetzt
Six Line bzw. Double Street (franz. Transversale simple) – man setzt auf die 6 Zahlen zweier aufeinanderfolgender Reihen, auf der Abbildung wurde auf 10-15 gesetzt

Außenwetten

Column (franz. Colonne) – man setzt auf einen der drei Kolonnen mit je 12 Zahlen. Hier auf der Abbildung wurde auf die erste Kolonne gesetzt, die die Zahlen 1, 4, 7, 10, …, 34 umfasst
Dozen (franz. Douzaine) – man setzt auf einen der drei Dutzenden mit je 12 Zahlen. Hier auf der Abbildung wurde auf das erste Dutzend gesetzt, die die Zahlen 1-12 umfasst
Red or Black (franz. Rouge ou Noir) – man setzt entweder auf Rot oder Schwarz, auf der Abbildung wurde auf Rot gesetzt
Even or Odd (franz. Pair ou Impair) – man setzt entweder auf Gerade oder Ungerade, auf der Abbildung wurde auf Ungerade gesetzt
1-18 or 19-36 (franz. Manque ou Passe) – man setzt entweder auf Niedrig oder Hoch, auf der Abbildung wurde auf Niedrig gesetzt