Amerikanisches gegen Europäisches Roulette

Es gibt zwei Arten von Rouletterädern. Das Amerikanische und das Europäische Rad.

Hintergrund

Beim Amerikanischen Roulette gibt es 38 Fächer, die die Nummern 1-36, 0 und 00 enthalten.

Amerikanisches Roulette
Amerikanisches Roulette mit Null und Doppel-Null

Beim Europäischen Rouletterad gibt es hingegen nur 37 Fächer, mit den Nummern 1-36 und 0.

Europäisches Roulette
Europäisches Roulette mit Null

Weil sie nur eine 0 aufweisen, sind Europäische Rouletteräder allgemein als Single-Zero Räder bekannt. Auch wenn der Eindruck erweckt wird, dass diese beiden Rad-Varianten nur auf ihrem jeweiligen Kontinent vertreten sind, kann man trotzdem viele Doppel-Null Spiele in Europa finden. Auf der anderen Seite bieten viele Casinos in den USA die europäische Version an, um neue Kunden anzulocken.

Statistischer Vergleich

Auf beiden Seiten des Atlantik werden Wetten mit einer Differenz von 35 zu 1 ausgezahlt. Bei dem Amerikanischen Rad hat jede Nummer eine Gewinnchance von 37 zu 1, während auf dem Europäischen Rad die Chance für einen Gewinn mit 36 zu 1 etwas höher liegt. Beim Amerikanischen Roulette liegt der Erwartungswert der Bank bei 5,26%, bei dem Europäischen Roulette nur bei 2,7%, Dies macht einen großen Unterschied und zeigt, dass man besser immer an Single-Zero Rädern spielen sollte.